Evaluation des Nahverkehrsangebots im Landkreis Calw

W1siziisijiwmtcvmtavmjmvotrvdxbuzjl5a19waxhfchjvamvrdc5wbmcixsxbinailcj0ahvtyiisijc1nxgixv0?sha=00abe42506f6c6d9
Evaluation des Nahverkehrsangebots im Landkreis Calw und Optimierung der Rufbus-Nutzungen des Angebots VGCplus im Kontext des allgemeinen Mobilitätsverhaltens

Das Nahverkehrsangebot des Landkreises Calw wird ständig verbessert und erweitert. Dazu trägt das Zukunftsprojekt „Hermann-Hesse-Bahn“ bei, aber auch das "Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“, in dessen Rahmen vier neue Rufbus-Linien eingerichtet wurden.

Mit Hilfe des smartphone-gestützten Erhebungsverfahrens modalyzer soll der Verkehr im Landkreis Calw untersucht werden, sowohl das öffentliche Nahverkehrsangebot, aber auch die Nutzung des privaten Pkws oder des Fahrrads. Dabei wird das Ziel verfolgt, die Mobilität weiter zu verbessern und für die Bewohner des Landkreises zu optimieren. Um an der Studie teilzunehmen, sind folgende Schritte beachten:

  1. App aus dem App-Store auf dem Smartphone installieren (iOS oder Android)
  2. Einen Account einrichten (geht über die App)
  3. Die Teilnahme am Projekt bestätigen
    (oder direkt hier klicken: https://www.modalyzer.com/de/projects/39/support/new)


Wenn Sie sich mindestens 14 Tage tracken lassen und den Fragebogen ausfüllen, können Sie mit ein wenig Glück einen der folgenden Preise gewinnen

1. Preis: Stadtflucht-Angebot (Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald)

  • 2 Tage Elektroauto fahren inklusive persönliche Einweisung vor der Übergabe des Fahrzeugs
  • ab einer Nacht im 4* Wellnesshotel inklusive Frühstück
  • Gutschein zum Baumwipfelpfad Bad Wildbad (für eine Person)

2.-6. Preis: Elektroauto (ENCW)

  • 1 Tag Elektroauto fahren inklusive persönliche Einweisung vor der Übergabe des Fahrzeugs

7.-10. Preis: Einkaufsgutschein in Höhe von 25 EUR

11.-25. Preis: Einkaufsgutschein in Höhe von 10 EUR

26.-50. Preis: Powerbank (4.000mAh)


Angaben zum Datenschutz (projektspezifische Datenschutzerklärung)

1) Projektname

„Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“, gefördert vom Verkehrsministerium des Landes Baden-Württemberg, beauftragt von Landrats Calw.


2) Untersuchungszweck

Das Projekt „Modellvorhaben innovativer ÖPNV im ländlichen Raum“ untersucht die Mobilität im Landkreis Calw unter besonderer Betrachtung des neuen Rufbus-Angebots VGCplus. Im Rahmen dieses Projekts wird die Nutzung des von öffentlichen Verkehrsangeboten und die Nutzung von privatem Auto und Fahrrad evaluiert.
Dabei kommt das Erhebungsinstrument „modalyzer“ zum Einsatz. „modalyzer“ ist eine Smartphone-Applikation, die die Bewegungssensorik des Smartphones nutzt, um die in Anspruch genommenen Verkehrsmittel zu identifizieren. Im Projekt wird die Datenerhebung mit „modalyzer“ mit einer Umfrage kombiniert (CAWI – Computer Assisted Web Interview), um folgende Fragestellungen zu beantworten:

  • Wie ist man im Landkreis Calw unterwegs? Wie kommen die Einwohner von A nach B?
  • Welche Rolle kommt dabei dem eigenen Auto zu und welche Rolle spielt der ÖPNV?
  • Wo wird häufig zwischen den Linien des Nahverkehrs gewechselt?
  • Wird das Fahrrad nur für Freizeitzwecke verwendet oder auch für den Weg zur Arbeits- oder Ausbildungsstätte?
  • Zu welchen Zwecken und Anlässen wird das Rufbus-Angebot genutzt?
  • Wird das Rufbus-Angebot mit andere Verkehrsmitteln kombiniert und wenn ja, in welcher Weise?
  • Gibt es Bedarf, in bestimmten Räumen des Landkreises Calw das Angebot weiter auszuweiten?

 

3) Untersuchungszeitraum

 01.11.2017-31.03.2018

 

4) Verwendung bereits aufgezeichneter Daten

Die Nutzung der Applikation „modalyzer“ erfolgt unabhängig von der Auswertung der Daten im Rahmen des Projekts. Um die erfassten Daten für die Untersuchung im Projekt bereitzustellen, ist eine Teilnahme an dem Projekt und Ihre ausdrückliche Zustimmung erforderlich. Der Teilnahme kann über die Website oder in der iOS-App im Bereich „Projekte“ zugestimmt werden. Mit der Teilnahme am Projekt wird gleichzeitig der vorliegenden projektspezifischen Datenschutzerklärung zugestimmt.

Auch bei einer Teilnahme am Projekt nach dem 01.11.2017 werden die Daten, die innerhalb des Untersuchungszeitraums aufgezeichnet wurden (01.11.2017-31.03.2018) in die Auswertung einbezogen.

 

5) Löschfristen und Speicherung der Daten

Die aufgezeichneten Daten werden innerhalb von sechs Monate nach Projektende gelöscht und sind anschließend innerhalb des Projekts nicht mehr verwendbar oder reproduzierbar. Dies erfolgt spätestens bis zum 30.09.2020. Die Daten stehen jedoch weiterhin in Ihrem persönlichen modalyzer-Bereich zur Verfügung und werden zu diesem Zwecke auf dem Server gespeichert. Details zum Standort und den Server betreffenden Datenschutzbestimmungen finden Sie unter den allgemeinen Datenschutzbestimmungen von modalyzer.

 

6) Auftraggeber und ausführende Stelle

 

Auftraggeber:

Landratsamt Calw

Vogteistr. 42-46

75365 Calw

 

Ausführende Stelle:

InnoZ GmbH

EUREF-Campus 16

10829 Berlin

 

7) Projektverantwortlicher

 Marc Schelewsky, InnoZ GmbH, marc.schelewsky@innoz.de

 

8) Weitere Informationen

modalyzer AGBs, allgemeine Datenschutzerklärung und weitere Datenschutzhinweise finden Sie unter:

www.modalyzer.com